Rückblick

Mo, 20. Oktober 2014, 19:30

Manu Delago´s Manuscripts Ensemble

Der Hangspieler und Perkussionist konzertiert regelmäßig mit internationalen Größen wie Björk, Anoushka Shankar, Shpongle oder Bugge Wesseltoft und feierte zudem im März 2012 sein Debüt als Solist des London Symphony Orchestra. Nach seinem großartigen letztjährigen Auftritt bei uns kommt er diesmal mit seinem neuen Projekt: Manu Delago´s Manuscripts Ensemble putzt akustisch die Zähne, vertont ein ausgezeichnetes Selbstporträt, verhilft kleinem Aufzieh-Spielzeug zu einem famosen Trommelsolo und verzaubert das Publikum dazwischen mit rhythmischen Finessen und unter die Haut gehenden Klängen. Neben einzigartigen Klangquellen versetzen auch das auskomponierte Licht und die musikalischen Visuals den Zuseher ins Staunen. In Manu Delagos neuen Werken kommen vermehrt elektronische Sounds zum Einsatz, welche er großteils mit dem Xylosynth steuert. Wie in all seinen Projekten spielt auch das Schweizer Klangwunder Hang eine tragende Rolle, und wer genau hinhört, kann vielleicht sogar das legendäre Hang-Solo aus Mono Desire wittern, welches mit über 5 Mio. Klicks Kultstatus auf Youtube trägt.

Die Musiker:

Manu Delago (Hang & E-Toys), Christoph Pepe Auer (Bassklarinette & Sax),

Charly Mair (Perkussion & Zahnbürste), Chris Norz (Perkussion & Licht)

Eintritt: 25,- 23,- 21,-

Veranstaltungsort: Die Bachschmiede

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein.